Gerald Fiebig & EMERGE: post-industrial

10430896_1430067677267801_4149592569369589854_n

Soundinstallation, Stereoloop (39’10“)
Apparatehaus, Gaswerk Augsburg, 04. bis 15.06.2014

Wie viele andere Orte in Augsburg ist das Gaswerk im Augsburger Stadtteil Oberhausen noch immer vom Geist des „klassischen“ Industriezeitalters durchweht, das in vieler Hinsicht heute Vergangenheit ist. Schwere Maschinen sind heute in vielen Produktionsprozessen durch flüchtig wirkende digitale Operationen ersetzt. Die Klanginstallation von Gerald Fiebig und EMERGE inszeniert diese (vermeintliche) „Ent-Materialisierung“ anhand verschiedener Klangquellen: Maschinengeräusche aus dem historischen Fabrikgebäude von Eberle in Pfersee verweben sich mit dem Geräusch des an sich schon flüchtigen Industrieprodukts Gas in digitaler Verfremdung zu einer Geistermusik, die speziell für die Ausstellung der Künstlergruppe 38/40 im Apparatehaus geschaffen wurde.

Like many other places in Augsburg, the former gasworks still resonate with the spirit of the ‚classical‘ industrial age, today a thing of the past in many ways. In many production processes, heavy machinery has been replaced by seemingly elusive digital operations. The sound installation by Gerald Fiebig and EMERGE uses various sound sources to represent this (supposed) „de-materialisation“: Thanks to digital processing, machine noises from the historical Eberle factory building in the neighbouring Pfersee district interweave with the sound of gas, an industrial product that is elusive by nature. The resulting ghost music was created especially for an exhibition by artists‘ group 38/40.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s